Soziale Unternehmen Vorarlberg fordern Ausbau des zweiten Arbeitsmarktes

Reform der Mindestsicherung macht niederschwellige Jobangebote dringend notwendig
Lustenau, 26. Jänner 2017 – Die Sozialen Unternehmen Vorarlberg helfen armutsgefährdeten Menschen auf ihrem Weg zurück ins Erwerbsleben und damit in soziale Sicherheit. Angesichts der geplanten Senkung der Mindestsicherung fordern sie eine langfristige und nachhaltige Arbeitsmarktstrategie für Betroffene und den Ausbau von niederschwelligen Jobangeboten.
[Weiterlesen]

SWÖ-Kollektivvertrag: Verhandlungen bringen Lohnerhöhung von 1,3% ab Februar 2017

Am 19. Jänner kam es zu einer Einigung in den Verhandlungen für den SWÖ-Kollektivvertrag 2017. Die Sozialwirtschaft Österreich und die verhandelnden Gewerkschaften (GPA-djp und vida) einigten sich auf eine Lohnsteigerung um 1,3 Prozent ab 1. Februar 2017.
[Weiterlesen]

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen unsere neuen Mitgliedseinrichtungen Frauenprojekt LIMA und Mentoring Refugees und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
[Weiterlesen]

„Bekämpfung der Arbeitslosigkeit muss Nummer eins auf der Prioritätenliste 2017 werden“

Angesichts von 410.429 arbeitslosen Menschen zum Jahreswechsel schlägt arbeit plus-Geschäftsführerin Judith Pühringer einen Maßnahmenmix zur Ankurbelung des Arbeitsmarktes vor. Das neue Vergaberecht sei eine arbeitsmarktpolitische Chance, die die Bundesregierung nutzen solle.
[Weiterlesen]

Weihnachtsurlaub

Unser Büro ist von 23.12. bis 08.01. geschlossen. Ab Montag, den 09.01. sind wir gerne wieder für Sie da.

arbeit plus – Soziale Unternehmen NÖ wünscht Frohe Weihnachten

Ich selber bin Geschenk, das ich dankbar zurückschenken kann, dadurch dass ich mich verwirkliche.
Es geht im Leben um diesen dynamischen Kreislauf einer Liebe, die alles hervorbringt und sich wieder zurückschenkt.
(David Steindl-Rast)

[Weiterlesen]

„Soziales Auffangnetz“ als Sprungbrett aus der scheinbaren Ausweglosigkeit

Ökokreis im Kurier vom 28.11.2016
[Weiterlesen]

Weihnachtsumfrage: Was wünschen sich Personen, die von Sozialen Unternehmen unterstützt werden?

Weihnachtliche Umfrage zeigt: Soziale Unternehmen bieten Arbeitsuchenden neue Perspektiven und breite persönliche Unterstützung.

Zahlen, Prozente, Steigerungsraten. Ist von der Situation am Arbeitsmarkt die Rede, beherrschen meist nüchterne Fakten die Diskussion. So ist in Niederösterreich die Arbeitslosigkeit Ende November entgegen dem Bundestrend gestiegen…
[Weiterlesen]

„Integration hoch hinaus“

Integration hoch hinaus titelte am 2.12.2016 eine Veranstaltung der Beratungsstelle FAIR, Volkshilfe Beschäftigung, in St. Pölten. Landesrat Ing. Maurice Androsch, Leiter der Förderabteilung des AMS NÖ Mag. Mario Danler, Vorstand der Volkshilfe Beschäftigung DSA Walter Kiss und Stadträtin Mag.a Renate Gamsjäger gaben nach der Eröffnungsrede der Projektleiterin Mag.a Johanna Reithner ihre Statements zum Thema Integration ab.
[Weiterlesen]

20jähriges Jubiläum: Aus nöb wird arbeit plus – Soziale Unternehmen Niederösterreich

Mit einem Festakt feierte der nöb am 10. November sein 20jähriges Jubiläum. Der Dachverband für Bildung, Beratung, Beschäftigung ist eine niederösterreichweite Vernetzung von arbeitsmarktpolitischen gemeinnützigen Organisationen. Seine Mitgliedseinrichtungen unterstützen Menschen bei deren Bemühungen im Arbeitsleben (wieder) Fuß zu fassen. „Sie sind derzeit am NÖ Arbeitsmarkt besonders benachteiligt: Personen über 50 Jahren, Jugendliche ohne Berufsausbildung oder […]