„Soziales Auffangnetz“ als Sprungbrett aus der scheinbaren Ausweglosigkeit

zum Artikel